Wer bin ich?

Das Leben ist wie ein Theater und wir haben eine Menge Rollen zu besetzen. Hier ein kleiner Auszug aus den Rollen, die ich in meinem Leben wechsle:

Beruflich

 

Trainerin

Systemische Coach

Psychosoziale Beraterin in Ausbildung unter Supervision

Angehende Mental- und Achtsamkeitstrainerin

Kunsttherapeutin

Projektentwicklerin und -betreuerin

Assistentin

Backoffice Managerin

 

...

Privat

 

Mutter

Tochter

Frau

Partnerin

Freundin

Tänzerin

Künstlerin

Motivatorin

Abenteurerin

 

...


Und darunter bin ich einfach ein lebendiges Wesen, das atmet und hungrig nach Leben ist. Ein Wesen, das sich selbst kennenlernen, die eigene Potenziale entfalten und einfach das Leben genießen will

Dieses reine Selbst war lange nicht sichtbar. Wurde unter dem ganzen Alltag, Herausforderungen, Aufgaben, Pflichten, Rollen, usw. begraben.

Das Leben ermöglicht uns immer wieder, die Funken unseres Selbst zu entzünden. Und jeder Funke, der beginnt zu leuchten, kann zu einem Leuchtfeuer werden. Sie sind die Lichtblicke, die uns erlauben, uns selbst auszugraben und das Leben in seiner ganzen Pracht zu erblicken.

Jeder Funke gab mir die Energie, etwas in mir aufzuräumen. Mein Leben wurde nach und nach leichter. Ich habe gelernt, bewusster zu leben, meine innere und äußere Welt immer wieder zu prüfen und reflektieren.

Ich wurde aus einem hilflosen, machtlosen, unglücklichen Menschen eine Herrin meines Lebens. Dies bedeutet nicht, dass ich keine Krisen oder Herausforderungen erlebe: vielmehr kann ich sie und auch meinen Alltag meistern, ich nutze die Zeit besser, ich lache mehr, meine Beziehungen erlebe ich intensiver und ich fühle mich endlich wertvoll.

Und warum ich jetzt mit Menschen arbeite? Weil ich anderen auch ermöglichen will, die eigenen inneren Lichter zu erkennen.